Die SPINNEN die Römer

Trauerspiel war gestern, heute wird gelacht – DIE SPINNEN, DIE RÖMER!

Linz 01.02.2020 oder auch 3. Jahrhundert vor Christus.
Premiere von DIE SPINNEN, DIE RÖMER! im Musiktheater am Volksgarten in Linz.

Und auch für uns war es die Premiere im Musiktheater am Volksgarten.
Erstmals berichten wir aus Linz, aus dem im April 2013 eröffneten, modernen und großzügigen geplanten Theater am Volksgarten. Mit perfekter Anbindung an die Innenstadt von Linz. In der eigenen Tiefgarage profitiert man vom Theatertarif. Die mit 4 Euro vorbezahlten Ausfahrtickets gibt es an den Infoschaltern im Theater.

Im großen Saal (1.200 Plätze) hat man von den bequemen roten Plätzen eine wirklich sehr gute Sicht auf die Bühne.

Wir hatten Plätze in der Hochparterre. Keine Säulen, durchdachte Erhöhungen und kleine Infobildschirme in der Lehne des Vordersitzes – bei dieser Musicalkomödie hat man die Wahl zwischen Deutsch, Englisch und Untertiteln in Latein 😉

Großzügige Foyers mit Bar, Café und dem Restaurant „das Anton“ im Dachgeschoss.


Zum Inhalt:

Lasst euch entführen in eine historische Epoche, in der noch andere Werte zählten 🙂

Rom ungefähr 200 Jahre vor Christus: der Sklave Pseudolus hofft nur auf eines: dass er endlich freikommt! Dafür ist er sogar bereit, seinen jungen Herrn, den ebenso hübschen wie einfältigen Hero, mit der jungfräulichen Kurtisane Philia aus dem benachbarten Freudenhaus zusammenzubringen. Diese ist jedoch bereits dem berühmten Krieger Miles Gloriosus versprochen, und auch Heros Eltern Domina und Senex sind von der Liaison alles andere als begeistert. Um Miles loszuwerden, erfindet Pseudolus eine schlimme Seuche, der die hübsche Philia leider zum Opfer gefallen sei, und erpresst Haussklave Hysterium, die tote Schönheit darzustellen. Doch dann will Miles den Schleier der Braut lüften, um ihr einen letzten Kuss auf die roten Lippen zu drücken …

Wer sich auf diese skurrile Geschichte einlässt, erlebt gut zwei Stunden rasanten Slapstik mit einer wirklich sehr spielfreudigen Cast.


Vor allem der Sklave Pseudolus (David Arnsperger) ist eine Wucht. Eine Augenweide auch Hysterium, der Sklave des Senex und der Domina (Gernot Romic) wenn er immer wieder über die Bühne „rollt“. Der große Hauptmann Miles Gloriosus (Christian Fröhlich) ist jetzt von seiner Statur eh nicht gerade klein, aber durch sein ausgefallenes Schuhwerk 🙂 wirkt er wirklich wie ein Riese.


Für diese überdrehte Inszenierung der Musicalkomödie holte der Linzer Musicalchef Matthias Davids (Ghost, Ragtime, Les Misérables, Hairspray) zusätzlich Akrobatikkünstlerin Maria Gschwandtner als Gymnasia ins Ensemble.

Das ganze Stück wird untermalt von schmissigen Melodien und klasse Stimmen vom „mehrstimmigen“ Chor. Was uns besonders gefallen hat, dass hier, nicht wie bei anderen Produktionen eine Fünf-Mann-Band auf der Bühne steht, sondern das Bruckner Orchester Linz. Das allein ist schon ein Grund das Stück zu besuchen.  

DIE SPINNEN, DIE RÖMER! Landestheater Linz - DerKultur.blog

Das Musical mit der Musik des amerikanischen Musiktheater-Papstes Stephen Sondheim und einem Buch u. a. von Larry Gelbart (Autor des TV-Serienklassikers M*A*S*H) parodiert Sandalen- und Monumentalfilme und greift auf Stoffe und Figuren des römischen Komödiendichters Plautus zurück.

Unser Fazit: Man muss sich auf das Stück einlassen, uns persönlich war es einen „touch too much“ oder wie es die alten Römer sagten: Memoria est heri, hodie enim risus.

PREMIERE SA 1. FEBRUAR 2020, 19.30 UHR, GROSSER SAAL MUSIKTHEATER LINZ
WEITERE TERMINE 5., 8., 14., 19., 25. Februar, 1., 7., 9., 12., 19. März, 19., 26. April, 9., 11., 22. Mai, 30. Juni, 1., 3. Juli 2020

Tickets: Landestheater Linz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.