Rock-Musical „Himmlisch gerockt!“

Ein Wochenende lang exklusiv im Internet

In Kooperation mit der Agentur Harald Tauber, der Band Mates in Rock und dem theater im centrum (tic), allesamt in Kassel ansässig, präsentiert das Online-Magazin kulturfeder.de das Rock-Musical „Himmlisch gerockt!“ vom 23. bis 26. Juli 2020 als exklusiven Internet-Stream. Tickets ab 15 Euro sind auf http://www.kulturfeder-shop.de erhältlich.

Im Januar 2015 im tic uraufgeführt, hat sich das Musical „Himmlisch gerockt!“ in dem kleinen Kasseler Privattheater schnell zu einem Publikumshit entwickelt. Eine im September 2018 professionell aufgezeichnete Vorstellung des Musicals wird jetzt erstmals öffentlich gezeigt. „Eigentlich wurde das Musical nur zu Archivzwecken gefilmt“, verrät Buchautor Harald Tauber, der in dem Stück eine Hauptrolle spielt. „Bedingt durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Hygiene- und Abstandsregeln für das Theater, erschien es uns als gute Alternative, unser Musical im Internet zu zeigen“, so Tauber. Das tic in Kassel wird nämlich erst Ende August wieder öffnen – und dann auch erst einmal nur für voraussichtlich 45 Besucher. Theaterleiter Michael Fajgel, der bei „Himmlisch gerockt!“ Regie führte und als Stimme Gottes zu hören ist, war beim Streaming deshalb sofort mit im Boot.

Das Musical „Himmlisch gerockt!“ kombiniert lustige Wortwechsel mit den größten Hits der Rock- Geschichte und selbstgeschriebenen Songs der Band Mates in Rock. Die Handlung orientiert sich dabei vage an Jean-Paul Sartres Theaterstück „Geschlossene Gesellschaft“ und der Suche nach dem Heiligen Gral aus der Artussage. In dem Streaming zu sehen sind Harald Tauber, Roger Herwig und Claudius Freyer als Mitglieder der Mates in Rock sowie Roman Paltinat und Annabelle Mierzwa.

„Das Stück hat mich sehr gut unterhalten, als ich es vor zwei Jahren in Kassel gesehen habe“, erzählt Dominik Lapp, Chefredakteur von kulturfeder.de. „Und so erinnerte ich mich auch recht schnell an diese Produktion, als ich mich für unser gerade erst gestartetes Streaming-Angebot auf die Suche nach passenden Theaterproduktionen machte.“ Mit seinem Streaming-Angebot möchte kulturfeder.de in der kulturarmen Corona-Zeit nicht nur kulturelle Höhepunkte ins heimische Wohnzimmer bringen, sondern auch ein neues Einnahmefeld für das Magazin und die Künstler erschließen.

„Unserem Magazin sind durch die Corona-Krise innerhalb weniger Tage sämtliche Werbeumsätze weggebrochen“, berichtet Dominik Lapp. „Aber auch Künstler trifft die Krise besonders hart, weil sich nahezu alle ihre Engagements in Luft aufgelöst haben.“ Das kann Harald Tauber, den man aus Musicals wie „We Will Rock You“, „3 Musketiere“ oder „Sister Act“ kennt, bestätigen: „Zwei unserer Mitwirkenden haben Einnahmeausfälle von 100 Prozent, andere von 50 bis 60 Prozent. Wer sich also unser Streaming ansieht, unterstützt direkt uns Künstler und das Theater.“

Die Online-Premiere von „Himmlisch gerockt!“ ist am 23. Juli 2020 um 19.30 Uhr. Ab diesem Termin ist das Video dann drei Tage lang abrufbar – die letzte Möglichkeit, das Stück noch einmal zu sehen, da es bereits im Herbst 2018 seine letzte Vorstellung in Kassel erlebt hat. Tickets gibt es in zwei Kategorien: 15 Euro kostet das Standard-Ticket für das reine Streaming, mit 25 Euro schlägt das in seiner Anzahl limitierte VIP-Ticket zu Buche, das neben dem Streaming noch eine CD und Autogrammkarte der Mates in Rock beinhaltet. Beides exklusiv buchbar auf www.kulturfeder- shop.de/streaming-tickets. Die Zugangsdaten zum Stream werden wenige Tage vor der Online- Premiere per E-Mail verschickt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.