Kategorie: auf einen Kaffee mit

Peter Stassen - DerKultur.blog

Kaffeehausgespräche – Peter Stassen

Behutsam haben wir uns in kleinen Schritten vom ersten Lockdown erholt, es gab die ersten Konzerte, schon sind wir im zweiten. Einfach frustrierend, Neues zu planen und dann doch wieder absagen zu müssen. Wie motivierst du dich weiter zu machen?
Ich arbeite immer so, als ob das „normale Leben“ weitergeht. Es ist nicht immer leicht, aber es hilft mir um motiviert zu bleiben.

DerKultur.blog

Theater 2021 – Carolin Karnuth

Dein Tagesablauf in Corona Zeiten? Ich habe mir angewöhnt, jeden Tag Sport zu machen und zu meditieren und halte mich da echt dran, da war ich selbst etwas erstaunt. 🙂 Aber das tut mir auf jeden Fall sehr gut. Ansonsten haben die Synchronstudios in Berlin, unter Hygiene-Auflagen natürlich, wieder geöffnet, also bin […]

Auf einen Kaffee mit Lena Meckel

Auf was bist du besonders stolz?
Ich bin stolz darauf, dass ich mich bisher nicht unterkriegen hab lassen und mich so zu einer starken Frau entwickelt habe, die auf eigenen Beinen im Leben steht. Meine Eltern haben mir wichtige Werte vermittelt und mir immer das Gefühl gegeben, dass mein Weg, den ich gehe, gut ist. Das hat mich geprägt und zu dem gemacht, was ich heute bin.

Kaffeehausgespräche – Nandi van Beurden

Wie bist du zum Musical gekommen?
Meine Mutter war, als ich noch ein Baby war, auf der Bühne und ich stand in den Kulissen. Ich habe diese Musik schon von Anfang an gehört und mich immer fürs Schauspielen und Singen interessiert. Ich habe ziemlich spät entschieden, dass ich das beruflich machen möchte (17 Jahre alt war ich da). Dann habe ich mich beim Konservatorium beworben und seit dem bin ich auf der Bühne.

Stephanie Lexer - DerKultur.blog

Kaffeehausgespräche – mit Stephanie Lexer

Mit neun Jahren durfte ich anlässlich eines Wien-Ausflugs mit meinen Eltern das Musical Grease am Raimundtheater sehen. Was für eine fantastische Inszenierung. Da geschah es… dieses eindringliche Gefühl… als ich am Ende zum Applaus aufstand und wusste: das ist es. Das will ich machen. Auf die Bühne. Spielen. Und damit war der Wunsch geboren, Schauspielerin zu sein, den ich seit jenem Tag stetig verfolgte.