#reingehört Cloudy June – Mommy Issues

Zu einem coolen Song gehört ein cooles Video!

Musik ist für Cloudy Passion und Therapie zugleich: Sie ist eine die rausgeht, kein Blatt vor den Mund nimmt und zugleich steckt in ihr immer noch ein Stück von dem Mädchen, das sich nie so richtig als Teil einer Gemeinschaft gefühlt hat und allein mit vollgekritzeltem Songbook in der Ecke des Pausenhofs saß, getrieben von dem ehrgeizigen Traum Musik zu machen. Cloudy June ist das perfekte Beispiel, dass es sich lohnt, an Träumen festzuhalten und sie konsequent zu verfolgen.

In „Mommy Issues“ wechselt die Berlinerin mit dem spannenden Lebenslauf von Gedankenspielereien in den Verführungs-Modus und taucht damit in die Tiefen der Psyche ein. Statt anzüglichen Fantasien gibt es nun schonungslose Analysen und verlockende Versprechen. Schluss mit Wunschdenken, jetzt geht’s in die Offensive!

Im April 2020 hat Cloudy June, stolze Vertreterin der queeren Szene und Vorbild für ihre Generation, ihre erste richtige Single veröffentlicht und seitdem kann man ihrem rasanten Wachstum zusehen. Mehr als 16 Millionen Views auf Instagram und TikTok sprechen dabei für sich: Cloudy June und ihre Musik faszinieren und ihre Fans können nicht genug von ihr bekommen. Denn die 23jährige macht nicht nur angesagte Musik, sondern spricht ihren Fans mit ihren clever-sexy Songtexten dabei auch noch aus der Seele. Nicht Anpassung, sondern ultimative Selbstbestimmung sind hier Programm.

Am 13.05. erscheint Cloudys Debut EP gekoppelt an ihre erste eigene Clubtour.
Ach ja, außerdem noch gute News von der Live-Front: die Köln Show ihrer allerersten Tour ist schon ausverkauft und wird nun in das nächstgrößere Venue hochverlegt

Fotos: Frank Koppen

Kommentar verfassen